fairafric startet Crowdinvestment Kampagne

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten

fairafric startet Seedrs Kampagne

Wir sind super froh darüber, den nächsten großen Schritt mit fairafric zu machen. In den vergangenen 20 Monaten sind wir rasend schnell gewachsen.
Seit unserer ersten Kickstarter Kampagne im März/April 2016 sind wir weit gekommen. Heute senden wir palettenweise Schokolade (auf eine Palette passen 4.800 Tafeln!) zu Großhändlern, ungefähr 200 Läden bieten unsere Schokolade Ihren Kunden an und wir senden jeden Tag zahlreiche Bestellungen zu Euch über unseren Onlineshop – ach und haben wir schon erwähnt, dass wir die Biozertifizierung erreicht haben?

Als ich im Jahr 2015 fairafric ins Leben rief war klar, dass alle Zeichen gegen mein Vorhaben standen. Und trotzdem habe ich mich mit fairafric auf den Weg gemacht, afrikanische Rohstoffe in Afrika weiter zu verarbeiten. Wertschöpfung in Afrika ist einfach zu wichtig um es nicht zu probieren! Heute kann ich kaum stolzer darauf sein, was wir bereits erreicht haben und es ist unglaublich mit welch offenen Armen wir angenommen werden.

Jetzt stehen wir vor der Situation, dass fairafric wircklich groß werden kann, richtig groß! Wenn ich meine Aufzeichnungen der ersten Jahre durchsehe war es geplant, pro Monat etwa 1.000 bis 2.000 Tafeln zu verkaufen und damit die direkten Kosten zu decken, organisch zu wachsen und hauptberuflich als Einnahmequelle anderweitig zu arbeiten. Nun sind von den 92.500 Tafeln, die vor  2 Monaten hier eintrafen zwei Drittel verkauft. Von diesem rasanten Wachstum sind wir einfach nur überwältigt.

All das wäre unmöglich zu schaffen gewesen ohne die Unterstützung unserer Kunden, aller Kickstarter-Fans und einem tollen Freundeskreis, der beratend, kritisierend und sogar mit Ersparnissen zur Seite gestanden ist. Dazu meine wundervolle Frau, die mir mit Rat und Tat sowie viel Geduld jeden einzelnen Tag von fairafric zur Seite steht. Dabei akzeptiert sie, dass ich so viele gemeinsame Stunden für fairafric investiere, ständig unterwegs bin und sie zuckte mit keiner Wimper, als all unsere Ersparnisse sowie das sichere Einkommen aus meiner Anstellung davor schnell aufgebraucht waren.

Warum suchen wir uns keinen Investor?

Wir sind an einem für Start-Ups bekannten Punkt angekommen, an dem trotz sehr guter Geschäftsentwicklung nicht in ausreichender Zahl produziert werden kann. Grund dafür ist der hohe Kapitalbedarf. Die Schokolade, die wir im Januar produzieren, wird im Laufe des März, April und Mai Mai verkauft. Für fairafric entstehen Kosten weit davor, Zutaten müssen bereits im November oder das Premium für die Kakaobohnen sogar schon im August bezahlt werden.
Darum benötigen heute deutlich mehr Kapital, um in einem halben Jahr eine größere Menge Schokolade verkaufen zu können.

Der Kreditrahmen fairafrics ist weitgehend ausgereizt, Familie und Freunde haben bereits eine große Last zu tragen. An diesem Punkt rät Dir jeder: Suche Dir einen Investor um dem Wachstum gerecht zu werden.

Macht Sinn! Oder? Mit ersten Investoren in Deutschland haben wir bereits vor langer Zeit gesprochen. Ich stellte immer wieder die überwältigenden Chancen für Ghana dar, dass Kunden uns schätzen und unterstützen für die tolle Schokolade und die bewegende Story. Das ist leider nur ein USP (Alleinstellungsmerkmal) für klassische Investoren. In Wirklichkeit sind Investoren auf der Suche nach einem lukrativen Exit. Wer kauft fairafric in Zukunft auf und ermöglicht einem Investor eine hohen Profit/Return-of-Investment.

Nicht wirklich eine Überraschung, darum rieten mir befreundete Sozialunternehmer nach Impact Investors zu suchen. Dabei stellte sich heraus, dass der Fokus bei diesen auf lokalen bzw. europäischen Social Impact liegt und nicht in der Verbesserung der Umstände in Afrika (das ist fast schon lustig, wenn es nicht so traurig wäre).

Die Crowd als Investor

Während ich mich mit potentiellen Impact Investoren und Sozialunternehmern darüber austauschte, wie Sie die Herausforderungen der Finanzierung lösen, fragte mich ein Freund, warum wir nicht unsere treuen Unterstützer ansprechen würden. In Wahrheit hatten uns bereits zahlreiche Fans angeboten, in fairafric zu investieren. Die Annahme relativ kleiner Summen und die damit verbundene Vergabe kleiner Anteile an der GmbH war leider organisatorisch nicht möglich. Im Team diskutierten wir zwar die Vorteile von zahlreichen „Mini Investoren“, bestehend aus hunderten Markenbotschaftern wie auch unseren Partnern in Ghana. Jedoch schränkt uns die Gesellschaftsform der GmbH deutlich ein, z.B., müssen alle Anteilseigner bei wichtigen Entscheidungen vor Ort sein, alle müssten zum Notar usw.

Dies ist teuer, aber machbar falls Investoren alle vor Ort sind. Unmöglich, für mehr als 200 für uns brennende Investoren aus einer Vielzahl von Ländern. An diesem Punkt kam Seedrs ins Spiel.

Warum Seedrs?

Die meisten unserer Unterstützer der ersten Stunde, unsere Familien und der Großteil unserer Freunde sind in Deutschland. Warum nutzen wir dennoch keine deutsche Crowdinvesting Plattform? Ganz einfach, es gibt schlichtweg keine deutschen Plattform, die kleine Anteile an eine große Anzahl an Investoren vergibt. Dies lässt deutsches Recht nicht zu.

In Großbritannien ist Crowdinvestment eine weit verbreitete Finanzierungsmethode und Seedrs oder Crowdcube sind die bekanntesten Plattformen. Sie bieten genau das was wir aktuell benötigen: Investoren können kostenfrei sehr kleinen Beträge, ab 10,00 € , in Unternehmen investieren.(Gebühren fallen erst dann an, wenn aus dem Investment Profite entstehen).
Durch Seedrs wurden bereits mehr als 500 Start-Ups erfolgreich finanziert. Nutzer sind Fans der Plattform, Business Angels sowie die breite Bevölkerung. Und genau das ist unser Plan und unsere Chance. Durch eine Investition in fairafric ermöglichen Investoren, unsere Arbeit mit Volldampf fortzusetzen. Um eine fairere, nachhaltigere Schokoladenwelt zu schaffen und viele weitere, echte Jobs in Afrika zu ermöglichen.

Was haben Investoren davon?

Investoren erhalten echte Anteile an fairafric, Sie werden Teilhaber am Unternehmen. Seedrs verwaltet die Anteile für die Investoren mittels eines separaten Unternehmen. Hier sind die Anteile sicher, selbst in dem unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Anbieter Seedrs.

Der Kauf von Anteilen an einem Start-Ups birgt Chancen und Risiken. Wir werden das Kapital nutzen, um die Produktion auszuweiten und weitere Mitarbeiter in Ghana und Deutschland einzustellen. Wir haben zahlreiche Händler, Distributoren und Kunden gewinnen können, die fairafric Bio-Schokolade schätzen. Darum sind wir davon überzeugt, dass wir auch weitere Mittel sehr effizient einsetzen werden.

Die Rendite wird maßgeblich von der Entwicklung und dem Wachstum fairafrics abhängen. Aktuell wurde fairafric mit einem Wert von 1,97 Millionen Euro bewertet. Unser Ziel ist es, den Wert des Unternehmens konstant zu steigern. Falls die Unternehmung scheitert und Konkurs geht, könnten Investments den kompletten Wert verlieren.
Rendite können Investoren erzielen, durch Steigerung des Unternehmenswerts im Zeitverlauf und wenn Dividenden ausgezahlt werden. Unser Ziel ist ein schnelles Wachstum, welches uns die Anstellung von weiteren ArbeitnehmerInnen in Ghana ermöglicht. Kurzfirstig planen wir demnach keine Gewinnausschüttung bzw. Dividenden, Geldmittel sollen das weitere Wachstum fairafrics ermöglichen. Die Plattform Seedrs bietet für Investoren die Möglichkeit, Anteile untereinander zu handeln und an andere Investoren zu verkaufen. Im Falle, dass fairafric durch ein Unternehmen übernommen wird, erhalten Investoren Ihren fairen Anteil am erzielten Verkaufspreis. Die Übernahme ist jedoch keineswegs geplant.

Ziele und Visionen

Unsere Vision ist der Aufbau einer weltweit bekannten Marke für eine Vielzahl von Produkten Made in Africa. Neben Schokolade sind Tee, Kaffee, Trockenfrüchte, Nüsse, Lederprodukte und Accessoires denkbar.

Ziel bis Ende 2022 ist ein Jahresumsatz von 5 Millionen Euro und die Beibehaltung des starken Wachstums mit den Produkten Schokolade und weiteren Schlüsselprodukten.
Wenn Du Teil von fairafric werden möchtest und in unser Start-Up investieren magst, dann nutze diesen Link zu fairafrics Seedrs Kampagne:

https://www.seedrs.com/fairafric