Warum Salz nicht einfach nur Salz ist

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten, Uncategorised

Das Salz unserer heiß begehrten Fleur de Sel-Schokolade stammt von unserem Partner Khoisan Trading aus der Provinz Westkap in Südafrika. Auf diesen wunderbaren Partner kamen wir von faiarfric über Fair Band, dem Bundesverband für fairen Import und Vertrieb. Heute im Interview sprechen wir mit Gerhard Müller, dem deutschen Ansprechpartner von Khoisan Trading über die Tatsache, dass Salz geerntet wird, was genau ein Salzgarten ist und wie das weiße Gold Menschen verbindet.

 

Hallo Herr Müller, schön, dass Sie Zeit für fairafric gefunden haben. Wir von fairafric verfolgen eine Position 100%iger Transparenz: Alle unsere Kund*innen dürfen und sollen nicht nur genauestens über die Inhaltsstoffe unserer Schokolade Bescheid wissen, sondern auch über die Rahmenbedingungen unserer Schokoladenproduktion. Wenn man die Website von Khoisan Trading besucht, ergibt sich ein ähnliches Bild: Ihnen scheint die Mündigkeit Ihrer Verbraucher*innen wichtig zu sein. Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

Gerhard Müller: "Unser Produkt zeichnet sich durch zwei Aspekte aus: Der gesundheitliche Mehrwert sowie der faire und nachhaltige Hintergrund. Leider sind über die Homepage bisher nur sehr wenige Fragen zu unseren Produkten, insbesondere zum fairen Hintergrund, eingegangen. Wir sind ehrlich, was die Produktionsbedingungen betrifft, jedoch werden wahrheitsgemäße Aussagen hierzu vom normalen Verbraucher oft nicht wahrgenommen – viel eher funktioniert das über den fairen Handel, wie bei Informationsveranstaltungen oder auf Messen. Nur beim gesundheitlichen Vorteil gegenüber sogenanntem industriell gewonnenen Salz werden mehr Fragen gestellt. Dies wird sich aber stark verändern, denn ab nächstem Jahr wird es die neue EU-Verordnung für Speisesalz geben und ab 2021 auch eine neue Bioverordnung für Meersalz."

 

Löffel mit Meersalz

 

 

Wie bei faiafric handelt es sich auch bei Ihrem Produkt um ein afrikanisches und auch Sie setzen sich für die Wertschöpfung von nachhaltigen Produkten aus dem afrikanischen Kontinent ein. War das von Anfang an so? Oder wie kam es dazu?

Gerhard Müller: "Ja, für das Projekt Khoisan-Salz schon. Ich wurde durch persönliche Schicksalsschläge aufgerüttelt und wollte nochmals was anderes aus meinem Leben machen – etwas mit mehr Sinn."

 

Ist der Name Khoisan ein Südafrikanisches Wort und / oder hat er eine bestimmte Bedeutung?

Gerhard Müller: "Ja, er setzt sich aus den Namen der beiden südafrikanischen Volksstämmen, den Khoi und den San, zusammen. Die einen waren die Jäger und die anderen die Bauern. Nelson Mandela, die wohl bekannteste Persönlichkeit Südafrikas, stammte übrigens vom Stamme der San. Aus diesen beiden Stämmen soll der Legende nach auch die heutige Menschheit hervorgegangen sein. Das ist für das Thema Salz doch sehr passend!"

 

Lassen Sie uns nun einen Blick auf das Produkt selbst werfen: Sie versprühen eine wahre Leidenschaft für das weiße Gold. Erzählen Sie uns mehr darüber!

Gerhard Müller: "Durch Würzung mit unserem Salz bekommen Speisen einen natürlicheren Geschmack, es unterstreicht den natürlichen Geschmack und übertüncht ihn nicht.
Auch für die Gesundheit hat es eine wichtige Bedeutung: Beispielsweise werden durch Nasenspülungen mit Salzwasser, Gurgeln oder Inhalationen die Atemwege und die Lunge, der Staubfilter unseres Körpers, von Ablagerung befreit und können mehr Sauerstoff aufnehmen. Ich habe beispielsweise Schlafapnoe und kann dank regelmäßiger Anwendung solcher Salzspülungen nachts wieder durchschlafen – ein neues Lebensgefühl! Die Anwendungsgebiete von Salz sind in der Gesundheit auch darüber hinaus wirklich vielfältig. Schon einmal ein Meersalz-Fußpeeling ausprobiert? Die Schwere aus den Füßen ist ruckzuck weg und man läuft im Nu wie auf Wolken."

 

 

Salzfelder

 

Stimmt es denn, dass in Ihrem Salz noch mehr als 84 Inhaltsstoffe sind? Wieso ist das bei anderen Meersalzen nicht der Fall?

Gerhard Müller: "Das körpereigene Wasser des Menschen enthält 84 Mineralien und ist mineralisch gesehen identisch mit Meerwasser, was wir durch unsere Ernte per Hand auch so bewahren: Die Khoisan-Meersalzsole (eine Sole ist eine wässrige Lösung mit Salzen) wird aus einem unterirdischen Meerwassersee in die Salzfelder gepumpt und kristallisiert durch Wind und Sonne schließlich zu Salz. Dieser Vorgang garantiert höchste natürliche Reinheit und natürliche Kristallisierung. Ist unser Salz trocken, wird es von Hand gesiebt und nicht wie andere Salze gemahlen. Somit bleibt der Urzustand des Meeres erhalten.
Die Sole ist bei der Salzgewinnung übrigens das Wichtigste: Die Sole von herkömmlichen Meersalzen kommt aus dem Oberflächenwasser des Meeres und ist – wie allgemein bekannt – neben vielen Verunreinigungen mittlerweile auch mit Mikroplastik belastet. Um diese Verunreinigungen zu entfernen und das Salz schnellstmöglich zu trocknen, wird das so gewonnene Salz durch Röhren mit hoch erhitzter Luft geblasen. So gehen natürlich viele wertvolle Inhaltsstoffe verloren und Salz wird einfach nur noch ein Massenprodukt."

Khoisan Mitarbeiterin

Bei Ihrem Salz handelt es sich – wie auch bei der Schokolade aus dem Hause fairafric – um ein Fairtrade-Produkt. Haben Sie in der Vergangenheit auch schon mal Probleme mit diesem Siegel erfahren? Gerade in der Kakao- und Lebensmittelproduktion gibt es ja leider viele Siegel, die vermeintliche Hilfe versprechen, beim Erzeuger aber leider keinen Unterschied machen… 

Gerhard Müller: "Wir hatten anfangs große Probleme, da ausschließlich Fair for Life international gültige Zertifizierungskriterien für Meersalz besitzt. Dieses Zertifikat haben wir nun seit zwei Jahren. Und es zahlt sich aus: Das Siegel genießt ein hohes Vertrauen, vor allem bei der Vermarktung – dies habe ich heute bei einem Gespräch mit einem Weltladen in Schweden einmal mehr erfahren. Ohne das Siegel würden wir vor allem in Europa nur einen kleinen Teil des Umsatzes im fairen Handel machen."

Zu guter Letzt: Was beeindruckt Sie an Ihrer Arbeit mit Salz am meisten?

Gerhard Müller: "Salz verbindet Menschen! Durch meine Beschäftigung bei Khoisan Trading habe ich viele tolle Menschen kennengelernt – aus Weltläden, in Südafrika oder über Initiativen. Menschen, die echte Visionen haben. So wie Denis Goldberg, der südafrikanische Bürgerrechtler. Ihn durfte ich sogar auf Veranstaltungen begleiten, das war sehr inspirierend! Und das alles fand im Salz seinen Ursprung…"