faire schokolade fairafric fabrik fair trade

Sustainability

Nachhaltigkeit zu Ende gedacht

Fair bedeutet für fairafric, gerecht zu sein, zu Mensch und Natur.

Was macht unsere Schokolade ökologisch nachhaltig?

Schokolade & Solarenergie

Das komplette Dach der Fabrik ist seit Anfang 2021 mit 578 Solarpanels bedeckt. Im Durchschnitt erzeugen wir mit der Solaranlage etwa 16.500,25 kWh/Monat.

Bye, bye Plastik!

Bei uns findest Du kein Gramm Plastik . Auf der Suche nach einer umweltfreundlichen Verpackungsvariante (im Gegensatz zur Plastik- oder Alufolie) haben wir uns für NatureFlex Folie entschieden. Die Folie besteht aus Holzzellstoff, der aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt und ist sogar in Deinem hauseigenen Kompost biologisch abbaubar.

fairafric ist klimaneutral

Bei der Produktion der Schokoladen lassen sich Umwelteinflüsse (noch) nicht vermeiden. Deshalb gleichen wir alle CO2 Emissionen, die anfallen, aus. Wir investieren in Zusammenarbeit mit Natureoffice in ein Naturwaldaufforstungs-Projekt in Togo. Für das Jahr 2021 haben wir 300 Tonnen CO2 kompensiert.

Schokolade auf Reisen

Auch den Transport der Schokolade nach Europa gestaltet fairafric so klimaschonend wie möglich. Nämlich mit dem Schiff anstatt mit dem Flugzeug, von der Hafenstadt Tema nach Hamburg. Der Kühlcontainer ist mit 16 Grad temperiert und die CO2 Belastung gleichen wir mit NatureOffice aus.

Mission: Zero Waste

Die nachhaltigste Form von Verpackungen: Gar keine! Alle fairafric Sorten gibt es auch unverpackt in vielen Unverpackt-Läden oder bei uns im Online-Shop. Die Tafeln werden in Pfandeimern oder in beschichteten Papiertüren geliefert.

Erfahre mehr über die Produktion der unverpackten fairafric Schokoladen