faire schokolade fairafric fabrik fair trade

Unsere Zertifizierungen

Weil uns Mensch und Umwelt am Herzen liegen, arbeiten wir entlang der gesamten Lieferkette von fairafric nach strengsten Richtlinien. Wir sind bio-zertifiziert, anerkannte Lieferantin des Weltladen-Dachverbands und wurden erfolgreich von der World Fair Trade Organization (WFTO) auditiert.

Die Macht der Konsument*innen

Jeden Tag haben wir als Kund*innen die Wahl. Jeden Tag können wir uns aufs Neue für Fairness in der Lieferkette entscheiden. Bei fairafric haben wir nichts zu verbergen und stehen Dir jederzeit Rede und Antwort.

Armut trotz Zertifizierungen

Etwa 1/3 der gesamten weltweiten Kakaoproduktion ist durch ein Nachhaltigkeitssiegel zertifiziert. Dennoch sind Kinderarbeit, Regenwald- abholzung und ein Leben unterhalb der Armutgrenze weiterhin große Herausforderungen in Westafrika, die auch bekannte Zertifzierungen nicht lösen konnten.

Zertifizierungen geben keine Garantie, deshalb gehen wir einen Schritt weiter.

Unsere Bohnen sind bis zur Farm zurückverfolgbar

Der Großteil der heute hergestellten Schokoladen, auch die zertifizierten, wird mit Kakaobohnen hergestellt, die durch viele Hände gehen, bevor sie in der Fabrik des herstellenden Unternehmens ankommen. Mit Sicherheit kann man häufig nur noch sagen, aus welchem Land die Bohnen kamen.

Nur mit ökologisch erzeugten Kakaobohnen zu arbeiten bedeutet, dass wir zu jeder Zeit wissen, wer die Bohnen angebaut und geerntet hat: Das ist existentieller Bestandteil der Zertifizierung. fairafric arbeitet mit Farmer*innen der Initiative von Yayra Glover, von denen wir wissen, dass sie einen fairen Lohn und das bestmögliche Training in nachhaltigem Landbau erhalten haben. Die Qualität des Kakaos, den wir nach jeder Ernte untersuchen, ist herausragend.

Unsere Siegel & Mitgliedschaften

World Fair Trade Organization

Als Mitglied der WFTO garantieren wir, den Standard des Fairen Handels einzuhalten.

Bio-Siegel

Klimaneutral

Im Jahr 2021 haben wir mit Natureoffice 300 Tonnen CO2 durch ein Naturwaldaufforstungsprojekt in Togo ausgeglichen.

Mitglied im Unverpackt e.V

Wir sind Fördermitglied im Unverpacktverband, denn wir glauben daran, dass eine Schokolade nur dann wirklich nachhaltig ist, wenn es sie auch unverpackt zu kaufen gibt.

Proudly Made in Africa

Die Organisation "Proudly Made in Africa" fördert die Produktion von in Afrika hergestellten Produkten.

Anerkannte Lieferantin im Weltladen-Dachverband

Der Weltladen Dachverband ist die Vereinigung der Weltläden in Deutschland und arbeitet streng nach den Kriterien des Fairen Handels.

Unsere Meilensteine

2016

Nach einer erfolgreichen ersten Crowdfunding Kampagne wurden die ersten Schokoladen in Ghana produziert und nach Deutschland versandt.

2017

Launch von sechs weiteren Sorten, Bio-Zertifizierung und Gewinn des “Next Organic Startup Award”.

2018

16% Reduktion der CO2 Emissionen pro Schokoladentafel.

fairafric wird klimaneutral und gleicht mit natureOffice die Menge an verursachtem CO2 aus.

2019

Gewinn des "Lammsbräu Nachhaltigkeitspreises 2019”.


Mit Weinrich gewinnen wir eine strategische Investorin, die uns mit Geld und Know How beim Aufbau der neuen Fabrik in Ghana unterstützt.


Premiere des Dokumentarfilms “Decolonize Chocolate”.

2020

Bau und Fertigstellung der solarbetriebenen Fabrik im ländlichen Suhum, Ghana - mitten in der Pandemie.

Schon Ende 2020 sind über 60 direkte Arbeitsplätze geschaffen.

2021

Premiere des zweiten Dokumentarfilms "Decolonize Chocolate 2".

Gewinn der Ghana Cocoa Award in den Kategorien “Outstanding Contribution of the Year” & “Value Addition company of the Year”.

Managing Director Ghana, Michael gewinnt den "40 under 40" Award Ghana in der Kategorie "Manufacturing".

2022

Gewinn des “Great Taste Award” (The Guild of Fine Foods). für die zwei Sorten "70% Zartbitterschokolade & Kakaosplitter" und "80% Zartbitterschokolade".

Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022.

Eröffnung des Bürogebäudes in Ghana und Aufbau eines eigenen Lagerstandortes in Bremen.