fairafric hat den Great Taste Award 2022 erhalten

fairafric hat den Great Taste Award 2022 erhalten

Wir freuen uns ungeheuer, dass nicht nur unser Impact, sondern auch unser leckerer Geschmack überzeugen kann. “Wir sind begeistert über den einladenden Zartbitterschokoladen-Duft, das Knacken der Tafel und dem bemerkenswert cremigen und doch knusprigen Mundgefühl“. (Jury Great Taste Award). Das hören wir doch gerne und sind sehr stolz über dieses Feedback. 

Das Unternehmen “The Guild of Fine Foods” organisiert die Great Taste Awards, die größte Auszeichnung für Produkte aus dem Feinkostbereich und ist als Qualitätssiegel in Großbritannien bekannt. Eine Jury aus 500 Expert*innen bewerten Geschmack, Textur, die Qualität der Zutaten und das Aroma von Lebensmittelprodukten aus der ganzen Welt. 

Die Auszeichnung bestätigt unseren Produktionsansatz und zeigt, dass in unserer solarbetriebenen Fabrik in Ghana Schokolade bester Qualität mit hochmodernen Maschinen produziert wird. Frei von künstlichen Aromen oder Lecithin achten wir besonders auf eine reine Bio-Zutatenliste. Mit der Verlagerung der Wertschöpfung nach Ghana schaffen wir so Arbeitsplätze im ländlichen Suhum, direkt neben den Bio-Kakaoplantagen. 

Für uns sind solche Auszeichnungen sehr wichtig, da sie uns zeigen, wie gut unsere Schokolade geworden ist. Wir verbessern uns kontinuierlich weiter, daher ist uns auch der direkte Austausch mit Team Ghana sehr wichtig. Im Juli war Team Ghana zu Besuch in Herford und München! 

Michael (unser Managing Director in Ghana) und Griselda (Vertrieb und Assistenz) waren schon vor einigen Monaten in München zu Besuch und einige Kolleg*innen aus Team Deutschland wiederum waren in Ghana, um dort das Team und die Produktion vor Ort kennenzulernen. Im Juli kamen nun fünf weitere Mitarbeitende aus Team Ghana, zusammen mit Michael, in Deutschland an. Der Aufenthalt startete mit einem Training bei der Schokoladenproduktion Ludwig Weinrich GmbH in Herford: Fragen über Fragen! Beide Seiten konnten dort richtig viel voneinander lernen - zumal sie ja auch ähnliche oder sogar gleiche Maschinen bedienen. 

Anschließend kam dann Team Ghana von Herford nach München und wir haben die Zeit gemeinsam im Büro bei Workshops, aber auch abends zusammen an der Isar oder im Biergarten verbracht. Ein unvergessliches Erlebnis für uns alle!